2019 – Jahresrückblick beim Ducatoschrauber

Mit tollen neuen Möglichkeiten sind wir ins Jahr 2019 gestartet: Ausgestattet mit einem etwas in die Jahre gekommenen Fiat Ducato 290 und unserem 250er konnten wir seit Jahresanfang das machen, was wir so lieben: nach Lust und Laune schrauben! In diesem Beitrag lassen wir noch einmal Revue passieren, was wir 2019 so alles aus- und eingebaut haben.

Unser Projekt, der 290er!

Wir haben fleißig geflext, gehämmert, geschweißt und – ja, wir geben es zu –, auch geflucht. Denn wir möchten für Dich interessante und vor allem nützliche Anleitungen schaffen, damit Dein Ducato dauerhaft in Schuss bleibt und ihr zwei lange Spaß miteinander habt.

Praktische Erweiterungen wie Freistufen, der recht simple Austausch von Gelenkmanschetten oder die Wahl der richtigen Batterie für den Wohnmobilbetrieb gehörten im Jahr 2019 zu unseren Themen. Aber wir haben noch mehr Highlights für Dich, auf die wir gerne gemeinsam zurückblicken möchten:

Inhaltsverzeichnis

  1. Anschlaggummis der Hinterachse
  2. Blattfeder
  3. Freistufe
  4. Achsmanschette und Antriebswellengelenk
  5. AGM-Batterie, Gel-Batterie oder Lithium-Eisenphosphat-Batterie?
  6. Ausblick 2020: Mit frischen Ideen ins neue Jahr
  7. Welche Reparatur möchtest Du sehen?
Grüner Fiat Ducato 290 Maxi vor der Werkstatt des Ducatoschraubers.
Alt, rostig und wahnsinnig sympathisch: Genau das, was wir uns gewünscht haben.

Anschlaggummis der Hinterachse

Wenn jeder und alles mit an Bord sein soll, kratzt man doch recht häufig am zulässigen Gesamtgewicht – oder liegt sogar darüber. Deshalb haben wir im September die Angschlaggummis der Hinterachse gewechselt, was ziemlich fix zu erledigen ist.

Indem sie, selbst im beladenen Zustand, für genügend Abstand sorgen, schützen sie Stoßdämpfer sowie Federung und bieten sich als preisgünstige, leicht umzusetzende Investition geradezu an.

Das neue Hinterachsanschlaggummi an der Hinterachse eines Fiat Ducatos 250 wird per Hand festgedreht.
Die frischen Anschlaggummis werden mit ausreichendem Zwischenraum zur Blattfeder eingebaut.

Blattfeder

Sie mindert Stöße ab und sorgt durch verstärkten Bodenkontakt dafür, dass Du in Kurven und auf holprigen Fahrbahnen die Kontrolle über Deinen Ducato behältst: die Blattfeder.

Bei leichtem Quietschen kann es bereits helfen, sie mit etwas Fett einzusprühen. Sollten die Probleme größer sein, solltest Du sie austauschen. Wichtig: Zuvor erst die Stoßdämpfer entfernen sowie die Blattfeder an den Aufnahmen im vorderen und hinteren Bereich lösen.

Rückansicht der verrosteten Blattfeder samt Halterung und Ü-Bügeln am Fiat Ducato 290.
Die rostige Blattfeder unseres Ducatos 290: Die hatte ihren Soll erfüllt.

Freistufe

Ob Knieprobleme oder zu kleiner Radstand der eigenen Beine: Für den Einbau einer Freistufe gibt es viele gute Gründe. Um die Fahrzeugelektronik zu umgehen, haben wir uns für eine feste Freistufe entschieden.

In rund 90 Minuten bist Du mit dem Einbau auch schon fertig – danach geht es aber noch zur TÜV-Abnahme.

Die fertig montierte Freistufe auf der Fahrerseite des Fiat Ducatos.
Schlicht, aber praktisch: Unser Endergebnis lässt sich sehen – und vor allem leicht selbst umsetzen.

Achsmanschette und Antriebswellengelenk

Eine Antriebswellenmanschette schützt normalerweise das darunter liegende Gelenk vor Salz, Sand, Wasser und anderen äußeren Einflüssen. Gehen die ersten Knarzgeräusche los, solltest Du bald handeln – dann haben diese ihren Weg durch die Fettschicht zum Gelenk gefunden und schleifen dieses ab.

Bist Du rechtzeitig dran, reicht statt einem neuen Gelenk auch ein Austausch der Manschette. Aber Vorsicht: Hier darf kein bisschen Dreck ins Fett gelangen!

Der Sprengring wird auf die Antriebswelle gesteckt.
Bei regelmäßiger Wartung reicht normalerweise der Austausch der Achsmanschette.

AGM-Batterie, Gel-Batterie oder Lithium-Eisenphosphat-Batterie?

Eine Vielzahl von Batterien mit komplexen Eigenheiten erschwert Wohnmobilisten und anderen Ducatoschraubern den Kauf. Mit Hintergrundwissen zu Funktionsweisen sowie Vor- und Nachteilen zu den einzelnen Batterietypen und deren jeweiligen Leistungen fällt die Wahl schon leichter.

Lithium-Eisenphosphat-Batterie in schwarzem Gehäuse.
Wer beschäftigt sich schon gerne mit Batterien? Ob Lithium, AGM oder Gel – wir helfen Dir bei der Orientierung.

Ausblick 2020: mit frischen Ideen ins neue Jahr

Ducato ist nicht gleich Ducato: Wir geben Dir Hilfestellungen bei unterschiedlichen Modellen – vom 290er bis zum x250er. So kannst Du Dich für 2020 schon mal auf eine Einbauanleitung zum Leitungssatz der Servolenkung (230/244) und eine zum fünften Gang (280/290) freuen. Aber auch die Tachowelle, Wasserpumpe und der Auspuff stehen auf unserem Zettel.

Welche Reparaturen möchtest Du sehen?

Zum neuen Jahr starten wir mit vielen Vorsätzen und Wünschen. So möchten wir zum Beispiel noch mehr Wunschreparaturen unserer Leserinnen und Leser durchführen.

Also: Hast Du einen speziellen Ein- oder Ausbau im Kopf? Oder möchtest Du gerne mehr über einen bestimmten Bereich erfahren?

Schreibe Deine Wünsche einfach als Kommentar in diesen Beitrag – wir freuen uns auf neue Schraubereien hier beim Ducatoschrauber.

Rating: 5.0/5. From 4 votes.
Please wait...

2 Gedanken zu „2019 – Jahresrückblick beim Ducatoschrauber“

  1. Hey, da an unserem Womo die Fahrer- und Beifahrertüre undicht sind (es zieht undm die Türen klappern im Rahmen), wäre eine Anleitung wie man die richtig biegt (ohne Folgeschaden) echt ein Gewinn. Habe da schon wilde Sachen von Kanthölzern, Knien und bärenstarken Mechanikern gelesen.

Kommentare sind geschlossen.


Winter-Zeit ist Schrauber-Zeit!


Bei augustin-group.de findest du die passenden Teile! Sicher dir jetzt 10% Neukunden-Rabatt mit dem Code: DUC10