So findest Du passende Ersatzteile und Zubehör für Deinen Fiat Ducato / Wohnmobil

Du kennst das vielleicht: Du möchtest Dein Ducato / Wohnmobil mit Zubehör oder Ersatzteilen nachrüsten, die passgenau auf Deinen Fahrzeugtyp abgestimmt sein müssen. Dazu findest Du im Internet eine Vielzahl von Onlineshops, die jede Menge Fiat-Ersatzteile und Zubehör anbieten. Viele von Euch berichten uns, Sie seien oft unsicher, ob das ausgewählte Equipment überhaut das passende ist – so stark weicht das Angebot voneinander ab. Du kannst zwar online meistens aus einer umfangreichen Modellliste mit unterschiedlichen Motorisierungen und Baujahren auswählen, grübelst aber dennoch, welchen Modelltyp Du fährst.


Wir zeigen Dir hier übersichtlich, wie Du zu Deinen passenden Ersatz- oder Zubehörteilen gelangst und mit welchen Daten Du Dein Wohnmobil / Camper einfach identifizierst. Du erfährst außerdem, was Du bei der Auswahl Deines Wohnmobils beachten solltest und, was das Ducato-Basisfahrzeug damit zu tun hat. Wenn Du defekte Ersatzteile in Eigenregie ersetzen möchtest oder Zubehör für Dein Wohnmobil selbst anbauen willst, unterstützen wir Dich mit zahlreichen Anleitungen in unserem Blog.

So erkennst Du Dein Fahrzeugmodell


Bevor Du Wohnmobilzubehör oder Ersatzteile für Deinen Fiat Ducato kaufst, solltest Du sicherstellen, dass Deine ausgewählten Teile auch zu Deinem Fahrzeug passen. Um Dein Ducatomodell in einem Onlineshop zu bestimmen, benötigst Du die Daten aus dem Bordbuch oder direkt vom Fahrzeugschein. Mithilfe der Schlüsselnummer, der Fin-Seriennummer oder der Fahrgestellnummer kannst Du exakte Angaben machen und erhältst bei Fachhändler passende Teile für Deinen Ducato / Wohnmobil.


Mit der Schlüsselnummer aus dem Fahrzeugschein


Liegt Dir die Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) bei Deinem Fiattransporter vor, kannst Du hier die Herstellerschlüsselnummer (HSN) und die Typschlüsselnummer (TSN) entnehmen. Die HSN findest Du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 im Feld 2.1, bei Fahrzeugscheinen bis 2005 unter dem Punkt 2. Direkt neben der HSN ist die TSN vermerkt: in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 im Feld 2.2, im Fahrzeugschein unter dem Punkt 3. So lässt sich Dein Fahrzeugtyp in den meisten Onlineshops eindeutig identifizieren.

Beachte bitte: Bei Wohnmobilen und Campern ist die TSN mit „00000“ beziffert. Die TSN ist ausgenullt, da das Ducato-Basismodell vom Wohnmobilhersteller eingekauft und anschließend zum Wohnmobil umgebaut wurde. Dies erfolgt überwiegend durch einen Reimport. So entsteht ein ganz neues Fahrzeug. Das macht es für Dich schwer, die richtige Typenklasse Deines Campers zu bestimmen, um an geeignete Ersatzteile zu kommen. Besteht die TSN bei Dir ausschließlich aus Nullen, benötigst Du andere Daten, um das richtige Modell auszuwählen.


Mit der FIN-Seriennummer aus dem Fahrzeug


Durch die Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) lässt sich ein Kfz eindeutig einem Besitzer zuordnen. Die FIN wird auch als Fahrgestellnummer bezeichnet und besteht aus einem 17-stelligen Code – aus 14 Zahlen und 3 Buchstaben. Beim Ducato 250 kann die FIN bspw. so aussehen: ZFA250…(+11 weitere Zahlen). Außerhalb von Deutschland wird diese herstellerspezifische Seriennummer übrigens als VIN (vehicle identification number) gekennzeichnet.


Du findest die FIN im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) und im Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2). Häufig wird die FIN von Herstellern auch an unterschiedlichen Stellen auf den Fahrzeugrahmen gestanzt. Schau am besten im Motorraum, auf dem Türrahmen oder unter der Windschutzscheibe nach. Wahlweise verrät Dir Dein Bordbuch, wo sich die FIN am Kfz befindet. Wenn Dir die FIN vorliegt, lässt sich das Modell Deines Wohnmobils ganz einfach herausfinden und Du gelangst zur richtigen Zubehörauswahl.


Mit der Fahrgestellnummer aus dem Motorraum


Wenn Du ein Wohnmobil besitzt, das vor 1981 gebaut wurde, dient die Fahrgestellnummer für Dich als Orientierungshilfe, damit Du Dein Kfz-Modell ausfindig machen kannst. Diese Modellnummer ist meist 10-stellig und besteht ebenfalls aus einer Buchstaben- und Zahlen-Kombination. Bis 1981 wurde die Fahrgestellnummer im Motorraum auf einer Plakette angebracht. Da die Nummer allerdings häufig manipuliert wurde, trat 1981 eine EU-Verordnung in Kraft: Die FIN löste fortan die Fahrgestellnummer ab.

Welchen Fiat Ducato habe ich und was muss ich beim Zubehör beachten?


Basisfahrzeug vs. Aufbau-Wohnmobil


Ein sogenanntes Basisfahrzeuge unterscheiden sich deutlich von den Modellen der Wohnmobil- / Aufbauhersteller. Das Basisfahrzeug wie beispielsweise ein Fiat Ducato bildet hierbei die Grundlage für ein späteres Wohnmobil, zu dem es final ausgebaut und ausgestattet wird. Entsprechend unterscheidet sich ggf. das Zubehör der Fiat-Ducato-Basis von den Zubehörteilen des Wohnmobiles.


Wenn Du die Ducato-Basis nach Deinen ganz persönlichen Vorstellungen selbst zum Wohnmobil umgestalten möchtest, solltest Du die Mindestanforderungen des VdTÜV beachten. Hier erfährst Du, wann ein Transporter zum Wohnmobil wird und wie Du Tisch, Bett, Schrank, Küche und Co. richtig einbauen musst. Du erhältst bei uns geeignetes Zubehör und passende Ersatzteile sowohl für Dein Basisfahrzeug als auch für Dein Wohnmobil.


Beachte bitte bei Wohnmobil Zubehör: Wenn Du ein Fahrzeug umbaust, entsteht eine neue Fahrzeugart. Die Betriebserlaubnis des vorherigen Fahrzeuges erlischt damit, weshalb Du Dein umgebautes Wohnmobil nicht mehr auf öffentlichen Straßen bewegen darfst. Ein Sachverständiger vom TÜV muss Deine neue Fahrzeugart erst begutachten oder einzelne Umbauten nur genehmigen, erst dann erhältst Du eine neue Betriebserlaubnis.


Ducato-Basis-Modelle


Das Basisfahrzeug von Wohnmobilen ist sehr oft der Fiat Ducato (aktuell 80 %). Beim Peugeot Boxer und Citroën Jumper handelt es sich um überwiegend baugleiche Modelle, die sich größtenteils nur durch ihr Aussehen unterscheiden.

Mithilfe dieser Tabelle kannst Du das Ducato-Basisfahrzeug bestimmen, auf dem Dein Wohnmobil aufgebaut ist. Hier siehst Du auch, welcher Peugeot Boxer oder Citroën Jumper, welchem Fiat Ducato nach Baujahr entspricht. So findest Du leichter das passende Zubehör zu Deinem Fahrzeug.


Komplikationen bei der Zubehörauswahl


Wenn Dein Ducato-Basisfahrzeug stark verändert wurde, kann es zu folgenden Problemen mit dem Zubehör kommen:

  • Die Befestigungen des Basisfahrzeuges fehlen, sodass Du Dein Zubehör nicht mehr sicher und stabil anbringen kannst.
  • Aufgrund der fehlenden Befestigung passt Dein gewähltes Zubehör nicht mehr an die vorgesehene Stelle.
  • Das Zubehör harmoniert durch die baulichen Änderungen nicht mehr mit dem Design des Wohnmobils.
  • Es kann zu Komplikationen beim TÜV kommen, wenn z. B. Außenaufbauten keine Zulassung erhalten.
  • Dein geplantes Zubehör kann Einfluss auf das Gesamtgewicht und die erlaubte Nutzlast nehmen. Das ist relevant für die Verkehrssicherheit und das Fahrverhalten Deines Wohnmobils / Campers.