Anschlaggummis der Hinterachse beim Fiat Ducato 250 austauschen

Hand aufs Herz: Wie oft fahren wir mit unseren Ducatos überladen durch die Gegend? Und wie oft überprüfen wir das überhaupt? Insbesondere die Wohnmobilisten und Handwerker unter uns dürften wissen, wovon wir sprechen. Genau deshalb sind die Anschlaggummis der Hinterachse (auch Hinterachsanschlaggummis genannt) absolut lebensnotwendig – weshalb sich ihr einfach zu erledigender Austausch definitiv lohnt.

Dieser Austausch gehört ganz klar in die Kategorie „Kann man schnell nebenbei mit erledigen“. Viel Geschick und Zeit benötigst Du nämlich nicht, um diese Reparatur durchzuführen.

Wenn Du also eh schon etwas vorhast, wofür Du Deinen Ducato aufbocken musst, erledigst Du diesen Austausch am besten gleich mit.

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Funktion haben die Anschlaggummis der Hinterachse?
  2. Einbauanleitung Anschlaggummis der Hinterachse beim Fiat Ducato 250
    1. Schritt: alte Anschlaggummis entfernen
    2. Schritt: neue Anschlaggummis befestigen

Welche Funktion haben die Anschlaggummis der Hinterachse?

Diese Gummis fungieren ähnlich wie ein Prellbock zwischen Blattfeder bzw. Achse und Fahrzeugunterboden. Sie schützen in erster Linie die Stoßdämpfer und die Federung Deines Ducatos: Denn bei hohen oder zu hohen Beladungen sowie bei starken Einfederungen und Fahrbahnbeschädigungen könnten die Stoßdämpfer Deines Ducatos durchschlagen – wären da nicht die Anschlaggummis.

Sie federn also starke Schläge ab, sodass andere Komponenten nicht die volle Belastungen abbekommen. Wichtig ist deshalb, dass diese Puffer auch im beladenen Zustand noch genügend Luft haben, um Stöße abzufangen.

Übrigens: Knarzgeräusche können auch von runtergefahrenen Hinterachsanschlagsgummis stammen. In diesem Fall solltest Du also mal einen Blick unters Fahrzeug werfen.

Einbauanleitung Anschlaggummis der Hinterachse beim Fiat Ducato 250

Benötigtes Werkzeug

  • Hebebühne
  • Hammer
  • Meißel
  • ggf. Drahtbürste und Zinkspray

1. Schritt: alte Anschlaggummis entfernen

Nachdem Du Deinen Ducato vorsichtig aufgebockt hast (achte unbedingt auf die richtigen Aufnahmepunkte auf der Fahrzeugunterseite), machst Du Dich zunächst an das Lösen der alten Anschlaggummis.

Diese sind „nur“ mit einer Schraube in einem Gewinde befestigt – wir bezweifeln allerdings, dass Du sie einfach herausdrehen kannst. Ein paar leichte Schläge mit Hammer und Meißel sollten aber reichen, um die Hinterachsanschlaggummis zu lösen.

Das Hinterachsanschlaggummi an der Hinterachse eines Fiat Ducatos 250.
Die Gebrauchsspuren sind dem Gummi deutlich anzusehen.
Das Hinterachsanschlaggummi an der Hinterachse eines Fiat Ducatos 250 wird vorsichtig mit Hammer und Meißel losgeklopft.
Ein paar leichte Schläge …
Das Hinterachsanschlaggummi an der Hinterachse eines Fiat Ducatos 250 wird nach dem Losklopfen per Hand losgedreht.
… und das Anschlaggummi lässt sich einfach herausdrehen.

2. Schritt: neue Anschlaggummis befestigen

Nun solltest Du prüfen, ob ggf. Rost vorhanden ist, den Du entfernen kannst. Als temporärer Rostschutz kann Zinkspray hier gute Dienste leisten.

Danach drehst Du die neuen Gummis einfach in die Gewinde und lässt Deinen Ducato wieder runter: Das war’s schon.

Das alte Hinterachsanschlaggummi steht links im Bild auf dem Boden der Werkstatt und ist deutlich kürzer als das rechts stehende neue Hinterachsanschlaggummi.
Alt vs. neu (Für das Foto haben wir den Gummiteil von der Aufnahmeplatte gelöst – geliefert kommen sie bereits zusammengebaut bei Dir an).
Das neue Hinterachsanschlaggummi an der Hinterachse eines Fiat Ducatos 250 wird per Hand festgedreht.
Das neue Anschlaggummi an der Hinterachse kannst Du nun einfach ins Gewinde drehen.
Das neue Hinterachsanschlaggummi an der Hinterachse eines Fiat Ducatos 250 wird mit zwei Händen festgedreht.
Einfach im Uhrzeigersinn festdrehen.

Tipps

  1. Es kann sinnvoll sein, den Anschlaggummis auch zur Befestigung einige leichte Schläge mit Hammer und Meißel zu verpassen.
  2. Falls die Halteplatten Deiner Gummis noch gut in Schuss sein sollten, ist es ebenfalls möglich, nur die Gummiteile auszutauschen. Hierfür musst Du zunächst ein wenig mit dem Schraubenzieher herumwühlen, um das alte Gummi aus der Platte zu lösen. Danach drückst Du das neue Gummi in die Halteplatte.
  3. Solltest Du die Anschlaggummis austauschen wollen, könntest Du ebenfalls darüber nachdenken, die Stoßdämpfer (Einbauanleitung für den 290er) zu erneuern – wenn Du doch eh schon hier unten bist?

Anschlaggummis der Hinterachse im Onlineshop bestellen

Im Onlineshop der Augustin Group sind Anschlaggummis für die Modelle 230/240 und 250 erhältlich.

Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

4 Gedanken zu “Anschlaggummis der Hinterachse beim Fiat Ducato 250 austauschen”

  1. Hallo Moin,
    ich habe eine original verbaute luftfederung an der hinterachse meines Dukes. besitzt er dann auch noch anschlagpuffer? außerdem verliert die federung relativ viel pressluft und der kompressor schaltet sich regelmässig wegen überhitzung ab. hat das system ein regelventil, dass eventuell nicht mehr richtig funktioniert?
    fahrgestell-nr. ist ZFA25000001770616
    mfg
    pille

  2. Guten Abend “Ducatoschrauber”;
    danke für die schnelle Reaktion.Die Fahrgestellnummer ist ZFA25000001919870 .
    Schöne Grüße vom Niederrhein Wolfgang

  3. Guten Tag;ich habe ein Problem mit den Anschlagpuffern.Ducato Maxi 6,35 m. Tatsächliche Hinterachslast (gewogen) 1840 kg.Trotzdem liegen die Anschlagpuffer auf beiden Seiten am Rahmen an.Höchstzulässige Hinterachslast 2400 kg.Das Fahrzeug ist ab Werk bereits mit einem zusätzlichen Federblatt auf jeder Seite ausgerüstet. Sind die Anschlagpuffer eventuell zu lang?Für einen Tipp wäre ich dankbar.Mit freundlichen Grüssen Wolfgang Hock

Schreibe einen Kommentar