Der fünfte Gang – Einbauanleitung für 230 und 244 am Ducato Typ 244 2,3 JTD

Der fünfte Gang lässt sich plötzlich nicht mehr einlegen. Da du sicherlich nicht nur im vierten Gang fahren möchtest,  zeige ich dir den Austausch des fünften Gang für die Modele 230 und 244 am Fiat Ducato 244 mit einer 2,3 JTD Maschine.

Wir haben dir bereits in unserem Bericht “Der fünfte Gang – Probleme beim Typ 280/290 und 230” zusammenfassend erklärt, was hinter dem Problem des 5. Ganges steckt, so dass ich in diesem Artikel lediglich den Einbau und Ausbau des fünften Gangs beschreiben werden.

Auch wenn das Model Fiat Ducato 244 nicht zu den am häufigsten betroffenen Modellen gehört, ist die Vorgehensweise bei den Modellen der 230er Serie identisch.

Problem – der fünfte Gang lässt sich nicht einlegen

Das Problem des fünften Ganges tritt am häufigsten bei den Fiat Ducato Modellen 280/290, 244 und 230 auf. Das Problem liegt darin, dass der fünfte Gang etwas oberhalb der anderen Zahnkränze im Getriebe angebracht wurde und dadurch schlechter bzw weniger mit Öl versorgt wird.

Daher war die Lösung den vorgeschriebenen Ölstand um 250 ml zu erhöhen.

Für den Einbau benötigst du:

  • ca. 3,5 Liter Getriebeöl (Menge je nach Model, siehe Betriebsanleitung)
  • die Synchronisierung für den 5. Gang
  • das Getriebezahnrad für den 5. Gang
  • ggf. Sicherungsmutter
  • Universal Dichtmasse

Gerade der Übergang von 230 auf 244, sowie von 244 auf 250 gibt es sogenannte Zwittermodelle. Da muss man etwas aufpassen. Die Ersatzteile sind oftmals gleich, man darf nur nicht sagen „immer“! Wir empfehlen sich bezüglich einer Teileauswahl an die Augustin Group zu wenden.

Folgende Werkzeuge werden benötigt:

  • Wagenheber
  • Radkreuz oder Schlagschrauber
  • Torx – Schraubendreher (Größe 40)
  • Gummihammer
  • Ringschlüssel (Größe 36)
  • Splinttreiber

Arbeitszeitaufwand:

ca. 1 bis 2 Stunden

Vorbereitung für den Ausbau:

Als erstes musst du den vorderen linken Reifen abmontieren. Hierfür ist eine Hebebühne von Vorteil. Falls diese nicht vorhanden ist, kannst du das Fahrzeug auch mit einem Wagenheber aufbocken.
Wichtig: Dabei nicht das Sichern des Fahrzeuges gegen Wegrollen vergessen!

Wenn das Fahrzeug aufgebockt ist, kannst du das Rad entweder mit einem Schlagschrauber oder mit einem Radkreuz lösen und abnehmen.

Zusätzlich solltest du das Getriebe von unten mit einem Wagenheber abstützen. Ansonsten würdest du dein Fahrzeug beschädigen. Solltest du nur noch einhändig arbeiten wollen, ist es natürlich auch in Ordnung 😉

Getriebe mit Wagenheber ablassen - Ducatoschrauber

Lösen und Absenken des Getriebes

Als erstes löst du die Schraube des Getriebehalters, damit man das Getriebe mit dem Wagenheber später absenken kann, um besser daran zu arbeiten. Falls du schwer an die Schraube herankommen solltest, lässt sich der Luftfilter einfach abmontieren und du kommst besser an die Schraube heran.

Schraube des Getriebehalter Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Nach dem Lösen der Schrauben kannst du das Getriebe mit Hilfe des Wagenhebers vorsichtig absenken.

Schraube am Getriebehalter lösen - Ducatoschrauber

Ausbau der Synchronisierung und der Getriebezahnräder

Bevor du den Getriebedeckel entfernst, stelle bitte eine Ölwanne oder einen Auffangbehälter unterhalb des Deckels auf, da doch ein wenig Getriebeöl auslaufen und möglicherweise abgebrochene Bauteile hinunter fallen werden.
Zum Entfernen des Deckels musst du die sieben 40er Torx-Schrauben lösen. Der Deckel ist zusätzlich verklebt, so dass er sich möglicherweise nicht sofort lösen lässt. Dann kannst du mit Hilfe des Gummihammers und leichten Schlägen den Deckel lösen.
Wichtig: nur leichte Schläge ausführen, da sich der Deckel ansonsten verformt!

Schraube des Getriedeckels Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Nach dem Öffnen des Deckels konnten wir deutlich die abgebrochenen Zähne der Zahnräder des 5. Ganges in der Ölwanne sehen.

abgebroche Zahnräder vom fünften Gang - Ducatoschrauber

Jetzt, wo der Getriebedeckel entfernt wurde, wirst du Folgendes vorfinden:
Links seht ihr die Synchronisierung (goldenes Teil), die vor dem großen Zahnrad sitzt und rechts, ein wenig verdeckt von der Synchronisierung, seht ihr das kleine Zahnrad des fünften Ganges.

Sicherungsstift an der Synchroniserung Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Bevor du den Sicherungsstift am roten Pfeil herausschlagen kannst, ist die halbmondförmige Sicherung , die an der der Welle sitzt, zu entfernen.
Um dann an das darunter liegende Zahnrad heranzukommen, musst du mit dem Splinttreiber und einem Hammer vorsichtig den Sicherungsstift der Schaltgabel von unten nach oben herausschlagen. Wenn der Stift entfernt ist, kannst du die Schaltgabel mit der Synchronisierung abziehen.

Sicherungsstift an der Synchronisation fünter Gang - DucatoschrauberSynchronisation entfernen Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Nachdem die Synchronisierung entfernt ist, musst du die 36er-Mutter des kleinen Zahnrades lösen. Die Mutter ist zusätzlich in der Aussparung mit einem Sicherungsblech befestigt, dieses Blech einfach vorsichtig herausbiegen. Dann kannst du beide Zahnräder mit dem Schraubendreher nach vorne abzuziehen.

Mutter am Getriebezahnrad Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Ohne Zahnräder sieht es wie folgt aus.

fünfter Gang entfernt Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Das kleine Zahnrad ist auf der Innenseite mit einer kleinen Nut versehen. Das ist wichtig, um das Zahnrad später wieder richtig herum einzusetzen.

Nut am kleinen Zanhrad fünfter Gang Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Ich habe für dich einmal beide großen Zahnräder fotografiert, an denen deutlich zu erkennen ist, wie abgenutzt die Zähne am kleinen Zahnradkranz sind. Auf der linken Seite siehst du das alte Zahnrad und auf der rechten das Neue.

abgebrochene Zähne fünfter Gang Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Einbau der Synchronisierung und der Getriebezahnräder des 5 Ganges

Nachdem alle Teile ausgebaut wurden, kannst du mit dem Einbau beginnen. Dafür musst du als erstes die dicke Hauptwelle und als zweites die dünne Nebenwelle gründlich mit einem geeigneten Reiniger säubern.

Danach kannst du das kleine Zahnrad wieder aufsetzen. Achte dabei darauf, dass die Nut innen liegen muss. Die Sicherungsmutter kannst du jetzt wieder festziehen. Nach dem Festziehen solltest du das Sicherungsblech der Mutter noch in die Aussparung in der Nebenwelle hineindrücken.

Anschließend setzt du das große Zahnrad auf.
Auf dem Bild ist gut sichtbar, wie das kleine Zahnrad in das Große greift.

fünfte Gang Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Jetzt die Synchroniserung wieder auf die Schaltgabel setzen und den Sicherungsstift einschlagen.

Sicherungsstift an der Synchronisation des fünften Ganges Ducato Typ 244 - Ducatoschrauber

Jetzt musst du nur noch die Klebedichtung vom Getriebedeckel entfernen und ihn gründlich mit einem Reiniger säubern und die Naht gut abtrocknen, um sie neu zu verkleben.

Dichtmittel am Getriebedeckel auftragen - Ducatoschrauber

Nachdem du die Dichtmasse aufgetragen hast, solltest du die Dichtmasse laut Packungsanweisung kurz antrocknen lassen . Danach wird der Getriebedeckel aufgesetzt und wieder mit den Torx-Schrauben befestigt.

Im Anschluss kannst du das Getriebe mit dem Wagenheber wieder anheben, so dass du die Schrauber des Getriebehalters befestigen kannst.

Danach gilt es noch das Rad wieder zu montieren und im Anschluss des Ganzen den Füllstand des Getriebeöls zu überprüfen und gegebenenfalls nachzufüllen.

Den Schraubern, die unsere Anleitung umsetzen wollen, empfehlen wir sich bezüglich einer Ersatzteileauswahl an die Augustin Group zu wenden.

Rating: 4.0/5. Von 8 Abstimmungen.
Bitte warten...