Fahrersitz im Fiat Ducato Typ 250 ausbauen

Es gibt zahlreiche Ein- bzw. Ausbauten beim Ducato, bei denen Aufwand und Nutzen in einem traumhaften Verhältnis zueinanderstehen – den Fahrersitz auszubauen, um anschließend eine Drehkonsole einzubauen, gehört definitiv dazu.

Gerade im Wohnmobil können drehbare Fahrer- und Beifahrersitze den verfügbaren Wohnraum um einiges vergrößern. Außerdem erweitert man die Sitzmöglichkeiten, falls mal Gäste vorbeikommen.

Hinweis: Da unser Ducato Typ 250 mit einer Trennwand versehen ist, zeigen wir in diesem Beitrag lediglich den Ausbau des Fahrersitzes.

Dementsprechend sei noch mal darauf hingewiesen: Eine Drehkonsole kann natürlich nur genutzt werden, wenn sich keine Trennwand zwischen Fahrerkabine und Fahrzeuginnenraum befindet – trotzdem liefern wir dir in diesem Beitrag einige wertvolle Tipps für den Ein- und Ausbau.

Überlegungen im Vorfeld

Der Einbau einer Drehkonsole kann zu unterschiedlichsten Veränderungen führen, die wiederum neue Umbaumaßnahmen nach sich ziehen können. Deshalb ist eine intensive Beratung durch Fachhändler im Vorfeld definitiv zu empfehlen – dann bleiben dir böse Überraschungen erspart.

Folgende Dinge müssen bedacht bzw. beachtet werden:

  • Ggf. sind neue Adapter für die Elektronik notwendig.
  • Ggf. müssen andere Schienen verwendet werden.
  • Die Sitzhöhe kann sich um mehrere Zentimeter erhöhen.
  • Möglicherweise muss die Handbremse tiefergelegt werden.

Mittig oder außermittig drehend – die Unterschiede

Die Drehkonsolen gibt es in zwei unterschiedlichen „Drehvarianten“. Die Unterschiede zwischen der mittig drehenden Konsole auf der einen und der außermittig drehenden Konsole auf der anderen Seite sind zwar nicht besonders groß, haben jedoch Einfluss auf die Sitzposition nach dem Drehen des Sitzes.

Außerdem kann es sein, dass du beim Drehen bestimmte Veränderungen an der Rückenlehne oder der Entfernung zwischen Fahrersitz und Lenkrad vornehmen musst, um am Lenkrad oder dem Schaltknüppel vorbeizukommen.

Mittig drehend

Eine mittig drehende Konsole hat einen zentrierten Drehpunkt. Sie verändert die Ausrichtung des Sitzes nicht. Beim bzw. nach dem Umdrehen in Richtung Fahrzeuginnenraum bleibt der Sitz also in exakt derselben Position und verschiebt sich nicht seitlich.

Außermittig drehend

Eine außermittig drehende Konsole hat einen exzentrischen Drehpunkt. Sie versetzt den Sitz ein wenig in Richtung Fahrzeugmitte. Im Unterschied zur mittig drehenden Konsole kann sich der Sitz gut und gerne um 3 bis 4 cm in Richtung Fahrzeugmitte verschieben.

Diese Konsole kann dem Fahrersitz etwas mehr Raum zur B-Säule verschaffen und den Beifahrersitz stärker in den Fahrzeuginnenraum drehen – man sitzt also auch näher beieinander.

Je nach vorhandenem Ausbau kann eine außermittig drehende Konsole auch dazu führen, dass man zentraler am Tisch im Ducato sitzt.

Fahrersitz ausbauen – Einbauanleitung

Wie bereits zu Beginn des Beitrags erwähnt, haben wir keine Drehkonsole eingebaut, da unser Ducato mit einer Trennwand ausgestattet ist. Trotzdem wollen wir dir zeigen, wie einfach und schnell du den Fahrersitz ausbauen kannst.

Benötigtes Werkzeug

  • Torx T40
  • Ggf. Verlängerung

Die vorderen Schrauben lösen

Zunächst schiebst du den Fahrersitz bis zum Anschlag nach hinten. Nun zeigt sich eine einzelne Schraube in der Schiene. Diese drehst du mit dem Torx raus.

Ein Mechaniker dreht die vorne rechts sitzende Schraube in der Schiene des Fahrersitzes mit einem Torx T40 heraus.
Eine Verlängerung für den Torx kann hier sehr hilfreich sein.

Die zweite vordere Schraube drehst du natürlich auch heraus.

Nahaufnahme des Herausdrehens der vorne links sitzenden Schraube in der Schiene des Fahrersitzes; im Hintergrund die Beine des Mechanikers in kurzen Hosen.

Die hinteren Schrauben lösen

Nun schiebst du den Sitz soweit es geht nach vorne. Dabei solltest du etwas vorsichtiger sein, weil der Sitz durch das Lösen der vorderen Schrauben schon ein wenig an Stabilität eingebüßt hat.

Nahaufnahme der beiden Schrauben, die in den vorderen Schienen (aus Sicht des Beifahrers) auf der Rückseite des Fahrersitzes angebracht sind.
Im hinteren Bereich der beiden Schienen befinden sich je zwei Schrauben.

Auch auf der anderen Seite befinden sich zwei Schrauben, die Schienen und Sockel miteinander verbinden.

Die beiden Schrauben, die in den hinteren Schienen (aus Sicht des Beifahrers) auf der Rückseite des Fahrersitzes angebracht sind, werden mit einem Torx T40 herausgedreht.
Diese zwei noch – dann sind alle sechs Schrauben gelöst.

Den Fahrersitz herausnehmen

Nun kannst du den Fahrersitz mitsamt der Schienen ganz einfach herausnehmen – achte aber trotzdem auf ggf. befestigte Kabel!

Die Unterseite des ausgebauten Fahrersitzes im Fiat Ducato Typ 250; der Mechaniker steht außen vor der Fahrertür und kippt den Fahrersitz zu sich, sodass die Unterseite sichtbar ist.
Erstaunlich, was man so alles unter seinem Sitz findet …

Drehkonsole einbauen

Nun würde der Einbau der Drehkonsole folgen. Diese wird normalerweise zwischen dem Sockel bzw. dem Untergestell und den Gleitschienen eingebaut.

Vielleicht zeigen wir in einem anderen Beitrag ja noch mal, wie man eine Trennwand herausnimmt – dann würden wir auch noch den Einbau der Drehkonsole dokumentieren :D.

Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

11 Gedanken zu “Fahrersitz im Fiat Ducato Typ 250 ausbauen”

  1. Hallo Tobi
    Beitrag für den Sitzausbau war Ok habe aber ein Problem damit.
    Bei meinem Womo-Kastenwagen ist unter dem Beifahrersitz die Aufbaubatterie unter der Drehkonsole eingebaut.
    Ich möchte eine neue Batterie einbauen aber wie deaktiviere ich den Gurtstraffer, da das Kabel ab muß sonst kann ich den Sitz nicht ausbauen.
    Habe gelesen, dass man die Fahrzeugbatterie abklemmen und einen Verbraucher einschalten soll damit der Reststrom aufgebraucht wird und man soll ca. 1 Stunden warten bis man den Stecker, der direkt am Gurtstraffer ist, zieht. Stimmt das? Weiterhin Problem, wie geht der Stecker vom Gurtstraffer ab. Der Stecker sieht etwa so aus wie der Stecker vom Airbag am Lenkrad (Beitrag Lederlenkrad einbauen).
    Über eine Positive Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Grüße Reinhold

  2. Hallo und danke für die Ausbauanleitung!
    Die Doppelsitzbankdrehkonsole gibt es hier:
    https://www.customshopdesigns.com/blank-7
    Man achtet auf die LHD Version für Linkslenker. Diese funktioniert tatsächlich, hat schon jemand erfolgreich eingebaut.
    Würde mich freuen auf die Einbauanleitung einer Drehkonsole für die Einzelsitze.
    MfG

  3. Hallo! Erst mal vielen Dank für deinen Beitrag! Mich würde auch interessieren ob es eine drehkonsole für die doppelsitzbank im Fiat ducato gibt 🙂
    Gruß, Anna

  4. Danke für die gute Beschreibung! 🙂 Wisst ihr, ob eine Drehkonsole in Kombination mit einem Schwingsitz verbaut werden kann? Und ob es eine Drehkonsole für die Doppelbeifahrersitzbank zu kaufen gibt?

    • Hallo Julian,

      danke für deine Nachricht.
      Bei Doppelsitzbänken ist mir nicht bekannt, dass es dafür Drehkonsolen gibt.
      Das würde meiner Meinung nach vom Platz her auch nicht funktionieren.

      Bei den Schwingsitzen ist es so, dass es möglich ist diese nachzurüsten.
      Gibt es aber nur Original von Fiat und ist sehr kostenintensiv.

      Viele Grüße,
      Tobi vom Ducatoschrauber

      • Moin Tobi,

        es gibt durchaus drehende Doppelbaenke – finde ich zwar… nunja… Vor allem isses eng 🙁

        Details gern per eMail 🙂

        • Hallo Carsten,

          danke für den Hinweis, dass habe ich tatsächlich noch nicht gesehen. 🙂
          Falls du Infos hast, dann gerne per E-Mail oder vllt. auch direkt hier für Julian.

          Viele Grüße,
          Tobi

          • Hallo ihr beiden,

            danke für die Rückmeldung!
            Am liebsten ist mit eine Drehkonsole für den Fahrer-Schwingsitz UND eine Drehkonsole für die Doppelsitzbank 😀 Habt ihr da genauere Produktinfos bzw. Links?

            Viele Grüße
            Julian

Schreibe einen Kommentar