Ostern unterwegs: Wohnmobil-Reiseziele am Meer

Die Temperaturen steigen und mit ihnen die Lust auf die nächste Reise – also warum nicht die Ostertage für einen kurzen Urlaub nutzen? Sonne bekommt man an den deutschen Meeren dabei besonders gut ab: Rügen gehört regelmäßig zu den fünf sonnenreichsten Orten in ganz Deutschland. Die frische Meerluft, ausgiebige Fahrradtouren in flachem Gelände und Spaziergänge am Strand machen Nord- und Ostsee zu besonders beliebten Reisezielen.

Gerade in der Nebensaison sind die Stellplätze erschwinglich und die sonst brummenden Touristenorte erwachen nach dem Winterschlaf erst langsam wieder zum Leben. Perfekt für einen entspannten Urlaub zu zweit – oder zu dritt: Denn ein Urlaub mit Hund zeichnet sich in dieser Zeit durch viele Freiheiten aus. Selbst außerhalb der Hundestrände kann bei entsprechender Rücksicht getollt werden, oft auch ohne Leine.

Naturfreunde dürfen sich vor allem über die Vielzahl an Nationalparks entlang der Küste freuen. Dabei sorgt die Nähe zu Städten wie Lübeck, Wilhelmshaven oder Hamburg für kulturelle Abwechslung. Wem das nicht reicht: Auch die Niederlande, Dänemark und Polen liegen nicht weit entfernt. In zwei bis drei Stunden erreicht ihr dabei sehenswerte Orte, wie Groningen, Rømø oder Stettin.

Startet also ohne großen Aufwand in einen abwechslungsreichen Osterurlaub. Genießt dabei ausgewählte Campingplätze und Osterveranstaltungen wie Strandfeuerwerke, Drachenflüge und Konzerte – aber auch ohne Veranstaltungen macht allein der Frühling die Reise an unsere Meere wert.

Lübeck und Umgebung: Lampions und Eierpunsch

In der geschützten Lübecker Bucht sind es nicht nur Delfine, deren Sichtung ab und an ein kleines Event darstellt: An Ostern ziehen die kleinen Küstenorte jeweils mit speziellen Traditionen viele Gäste an. So erleuchtet am Abend des Gründonnerstag ein Lampionumzug die Strandpromenade von Kellenhusen – wenn ihr selbst die Nacht auch ein bisschen heller machen wollt, könnt ihr Lampions vor Ort kaufen. Musikalisch begleitet, endet der Zug in einem Feuerwerk direkt auf der Seebrücke.

Damit ist Ostern jedoch lange nicht eingeläutet: Auf das beeindruckende Spektakel folgt am Karsamstag, ebenfalls an der Strandpromenade, das gemeinsame Eierpunschtrinken. Ab 11 Uhr wird beim Kurzentrum degustiert – für gute Stimmung sorgt Livemusik.

Mit einem ganzen Straßenmusikfestival lockt Scharbeutz von Gründonnerstag bis Ostermontag. Die Livekonzerte unterschiedlichster Musikkünstler am Seebrückenvorplatz begeistern die Besucher über das verlängerte Wochenende hinweg. Der Design- und Kunsthandwerkermarkt im idyllischen Kurpark verspricht dabei Ruhe abseits des Trubels.

Campingplätze

Einige Menschen zeichnen sich vor einem nächtlichen Osterfeuer ab.
Mit den Wärme spendenden Osterfeuern wird traditionell der Winter vertrieben.

Rügen: Osterfeuer und Baumwipfelwanderung

Kreidefelsen, feine Sandstrände und gleich zwei Nationalparks sprechen das ganze Jahr über für die Ostseeinsel: Im Frühling genießt man Rügen jedoch in besonderer Ruhe. Weiße Buschwindröschen beginnen zu blühen und Osterfeuer erleuchten die nächtliche Kulisse.

In Binz finden dabei am Abend des Ostersamstags auch kleine Feuershows entlang der von weißen Häusern gesäumten Uferpromenade statt. Ein echtes Highlight stellt die Osterfeuer-Meile dar: Bis zu 20 einzelne Feuer leuchten auf zwei Kilometern verteilt – und das alles mit direktem Blick aufs Meer. Entlang dieses Leuchtbandes lässt es sich trotz frischer Temperaturen angenehm warm spazieren.

Das Naturerbe Zentrum Rügen in Prora hat sich zu den Feiertagen ebenfalls eine passende Veranstaltung einfallen lassen: Der leicht begehbare Baumwipfelpfad wird durch nächtliche Lichtinstallationen zu einem Schauspiel aus Farben. Wer Höhenangst hat, freut sich eventuell über das zusätzliche Freigetränk. Die Veranstaltung findet am Mittwoch vor sowie nach Ostern statt.

Campingplätze

Die flachen Strände um St. Peter Ording herum.
Ein Paradies für Vögel und Sandwürmer: die flachen Sandbänke bei St. Peter Ording.

St. Peter Ording: sportliche Ostertage

Die ersten Surfer trauen sich bereits im Frühling in die Wellen, der Wind sorgt ganzjährig für perfekte Kitesurfing-Bedingungen und eine frische Brise. Auch für Strandsegeln, Kite-Buggys und Beachvolleyball eignet sich der Strand von St. Peter Ording hervorragend: 12 Kilometer lang und teils zwei Kilometer breit findet hier jeder ausreichend Platz.

Entlang des Uferabschnitts fallen sowohl die Pfahlbauten ins Auge, als auch die weiten Salzwiesen und grünen Deiche. Mitten in dieser Landschaft liegt die Dünentherme, die Behandlungen mithilfe der natürlichen Schwefelquelle St. Peter Ordings anbietet. Diese Mischung aus Wellness und sportlichen Aktivitäten machen den Reiz des norddeutschen Küstenbades aus.

Zu Ostern könnt ihr die sportlichen Events als Zuschauer besuchen oder selbst mitmachen: Die ersten Kitebuggy-Rennen beginnen mit den Osterläufen. Hier könnt ihr von Ostersamstag bis Ostermontag Wettbewerbe mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden beobachten. Rund 80 nationale und internationale Teilnehmer werden erwartet und geben in der Open- und Masterclass ihr Bestes. Kurz nach Ostern bietet sich euch die Möglichkeit, ein Teil des Ostercrosslaufs zu sein – jede Altersklasse ist vom 26.4. bis 28.4.2019 willkommen.

Ebenso am Strand werden am Ostersamstag und -sonntag im nahe gelegenen Büsum außergewöhnliche Konstruktionen von Winddrachen gezeigt. Die überlebensgroßen Figuren sowie die Trickdrachenvorführung beeindrucken nicht nur Kinder!

Genug von sportlichen Veranstaltungen und dem langen Sandstrand? Kurz nach Ostern treten in St. Peter Ording vom 26.4. bis 28.4.2019 Newcomer und lokale Bands an gemütlichen Plätzen auf. Die SPO Acoustic Days präsentieren dabei Stilrichtungen aus Songwriter-Musik, Rock und Pop. Genau das Richtige, um den Ort sowie Einheimische besser kennenzulernen und den Osterurlaub ausklingen zu lassen.

Campingplätze

Roter Leuchtturm auf Norderney.
Der Große Norderneyer Leuchtturm: Das achteckige Bauwerk ist das höchste der Insel.

Norderney: ein Blick in die Sterne

Die kleine, ostfriesische Insel ist vor allem für ihre unberührte Natur bekannt und offenbart sich bei einer ausgedehnten Wattwanderung. Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer nimmt große Teile Norderneys ein und hat somit eine vielfältige Flora und Fauna gefördert: So kann man neben den zahlreichen Vogelarten auch Robben und Seehunde auf den Sandbänken am Ostende der Insel beobachten. Dort entdeckt ihr zudem ein altes Schiffswrack, das seit den späten 60er Jahren an Ort und Stelle liegt – und mit Rost übersät langsam im Sand versinkt.

Trotz der dünnen Besiedlung gibt es auch neben der Natur genügend zu sehen und zu tun – selbst bei schlechtem Wetter: Das prächtige, historische Kurtheater, nach dem Vorbild des Hannoverschen Opernhauses gebaut, lädt zu Filmabenden mit aktuellem Kinoprogramm ein. Das Conversationshaus bietet mit seinen verschiedenen Räumlichkeiten immer wieder Lesungen, Konzerte und Theaterstücke. Im Nordseeheilbad Thalasso könnt ihr die Seele baumeln lassen und danach ein frisch gezapftes Bier aus dem modern-rustikalen Norderneyer Brauhaus probieren – da ist der Alltag im Handumdrehen vergessen. Mehr über die örtliche Tierwelt erfahrt ihr im Waloseum; in der Seehundstation habt ihr nebenbei die Chance, die Pflege von geretteten Robben mitzuerleben.

Die geringe Besiedlung Norderneys hat noch weitere Vorteile: Bei klarem Himmel erlaubt die geringe Lichtverschmutzung – trotz der Osterfeuer – einen Blick auf die hellen Sterne und astronomischen Geschehnisse.

Um die Ostertage bieten sich zudem Ausflüge auf die autofreien Nachbarinseln Juist und Baltrum im Zuge spezieller Ausflugsfahrten an. Außerdem lohnt sich ein Stop auf dem Weg nach Norderney in Wilhelmshaven: Vom 11.4. bis 18.4.2019 wird bei den Schweinswaltagen einiges geboten. Whale Watching wird hierbei auch vom Festland aus betrieben. Mit Tipps von den Profis des Wattenmeer Besucherzentrums sind am Südstrand immer wieder Sichtungen möglich. Das Angebot ist mit Fotospaziergängen, Segel- und Bootsfahrten sowie informativen Vorträgen vielseitig und für unterschiedlichste Interessen ausgelegt.

Campingplätze

Für welches Reiseziel ihr euch auch entscheidet: Sonne, Meerluft und blühende Landschaften lassen euch aufatmen. Und vielleicht taucht der ein oder andere in neue Traditionen ein – und wenn es nur das „späte“ Anbaden im April ist.

Ihr habt noch persönliche Osterreise-Tipps und Anregungen parat? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare!

Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar