Anlasser/Starter

Da ein Verbrennungsmotor zum selbstständigen Lauf eine Startunterstützung benötigt, ist der Anlasser eines der wichtigsten Teile der Startanlage.

Die Drehzahl des Starters oder Anlassers ist deutlich höher, als die Drehzahl, die der Motor zum Laufen benötigt. Mit Hilfe einer Übersetzung wird die Drehzahl des Starters an die Motordrehzahl angepasst. Um das zu ermöglichen, ist ein kleines Ritzel am Anlasser und ein großes auf dem Schwungrad angebracht.

Beim Starten wird das Starterritzel in den Zahnkranz eingespurt und treibt so über den Motorzahnkranz den Verbrennungsmotor bis zum Selbstlauf an.
Jetzt kann der Verbrennungsmotor von selbst auf hohe Drehzahlen beschleunigen. Um zu verhindern, dass zu hohe Drehzahlen erreicht werden, ist das Starterritzel mit einem Freilauf ausgestattet. Dieser trennt die Verbindung zwischen Ritzel und Anker.
Fällt der Zündschlüssel wieder in seine Ausgangsposition zurück, fällt das Starterrelais ab und das Ritzel wird aus dem Zahnkranz ausgespurt.

Zurück zu „Zündung“