Vollintegriertes Wohnmobil

Dass vollintegrierte Wohnmobil wird auch gerne die Königsklasse genannt. Es handelt sich hierbei um Fahrgestelle ohne Fahrerhaus, auch Windlauf genannt.
Hier dient nur eine „Spritzwand“ mit Armaturenbrett und Radgehäuse als eine Einheit zur Aufnahme von Motor, Getriebe, Lenkung, Fahrersitz und so weiter. Aus diesem Grund ist eine komplett isolierte Frontmaske mit Windschutzscheibe, Scheinwerfern, Scheibengebläse und Scheibenwischer nötig.
Die Frontscheibe muss zur Wärmedämmung allerdings noch zusätzlich durch Rollos oder Matten gedämmt werden.
Ein vollintegriertes Wohnmobil hängt allerdings mit größeren Kosten zusammen. Schon in der Anschaffung ist ein vollintegriertes Wohnmobil teurer aber auch in der Wartung des Motors (Auf Grund der schlechten Zugänglichkeit) und der Fahrerhauskomponenten sind die kosten deutlich höher als normal.
Im Gegenzug hat man in diesem Fahrzeug allerdings auch den maximalen Wohnkomfort und einen vollwertigen Wohnraum.

Zurück zu “Wohnmobiltypen”