Kurbelwelle

Die Kurbelwelle ist ein Bestandteil des Kurbeltriebs. Als Kurbeltrieb wird die Gruppe von Komponenten bezeichnet, welche die Kraft der Kolbenbewegung in einen Drehmoment umwandelt. Dazu zählen die Kurbelwelle, das Kurbelwellenlager, Pleuel, Pleuellager, Kolben, Kolbenbolzen und das Motoröl.
Die Kurbelwelle überträgt die Kraft der Kolbenbewegung, die über Pleuelstangen weiteregeleitet werden, als Drehmoment über die Kupplung an das Getriebe. Sie ist im Kurbelgehäuse gelagert.

Unterschieden wird zwischen aus Einzelteilen montierten, gegossenen und geschmiedeten Kurbelwellen. Kurbelwellen sind hohlgebohrt, um das Motoröl zu Schmierungszwecken effektiv in Hauptlager und Pleuellager leiten zu können. Durch Lochbohrungen in Wellenzapfen und Hubzapfen kann das Motoröl als der Kurbelwelle austreten.

Zurück zu „Motor“