Kolben

Ein Kolben ist ein bewegliches Element des Motors, das sich im Zylinder auf und ab bewegt. Er ist einseitig nach oben geschlossen, bildet im Zylinder also einen Hohlraum, den Brennraum, der bei variierender Kolbenstellung sein Volumen verändern kann.
Der Kolben wandelt die beim Verbrennungsvorgang frei werdende Energie in mechanische Arbeit um. Zudem dichtet er den Brennraum ab, führt das Pleuel und leitet im Brennraum entstehende Wärme ab. Durch Ansaugen und Ausstoßen der Gase unterstützt er den Ladungswechsel. Zudem nimmt er die Kolbenringe als Dichtelement auf.
Als Teil des Verbrennungsmotors unterliegt er extremen Bedingungen. Er muss diversen thermischen und mechanischen Belastungen standhalten. Im laufenden Motor bewegt er sich im Zylinder auf und ab. An den Umkehrpunkten finden starke Abbremsungen und Beschleunigungen statt. Die entstehenden Massenträgheitskräfte bilden zusammen mit dem vom Gasdruck erzeugten Kräften die Kolbenkraft. Über das Pleuel wird diese Kraft auf die Kurbelwelle übertragen.


Weitere Bauteile findest du in den unten stehenden Kategorien:


Zurück zu “Motor”