Dieselmotor

Der Dieselmotor ist ein Verbrennungsmotor. Er arbeitet im Gegensatz zum Ottomotor mit einer Selbstzündung. Hierfür wird Luft angesaugt, die komprimiert wird und eine Temperatur von 700 bis 900° Celsius erreicht. Der Kraftstoff wird dann in den Kolben eingespritzt und gleichzeitig stark zerstäubt. Da die feinen Tropfen durch die hohe Temperatur verdampfen, entzündet sich das Gemisch sofort und der Kolben wird durch die entstandene Explosion gradlinig Richtung Kurbelwelle gedrückt. Ein Pleuel oder auch die Pleuelstange setzt diese gradlinige Bewegung in eine rotierende Bewegung um.

Zurück zu „Motor“