Bremstrommeln

Die Bremstrommel ist Bestandteil der Trommelbremse. Sie ist relativ verschleißarm und hat dadurch eine hohe Lebensdauer. Das ist auch wichtig, da es eines der relevantesten Teile für die Sicherheit im Fahrzeug ist. Bei Verschleiß oder sonstiger Beschädigung kann ein zuverlässiger und sicherer Bremsvorgang nicht mehr garantiert werden.
Zusammen mit den Bremsbacken bildet die Bremstrommel ein Reibpaar, welches für das Abbremsen der Radbremse verantwortlich ist. Sobald das Bremspedal betätigt wird, drücken die Bremsbacken und die Bremstrommel von Innen gegen das Rad, sodass das Rad abgebremst wird.

Zusätzlich nimmt sie die beim Bremsen entstehende Wärme auf und leitet sie ab. Ohne die Bremstrommel würde somit bei steigender Temperatur die Reibwirkung zwischen Bremstrommel und Bremsbackenbelag nachlassen und dadurch die Bremswirkung behindern. Durch die hohe Temperatur sind sie durchweg aus Metall gefertigt.
Die Bremstrommel ist starken Belastungen ausgesetzt und muss daher stabil gebaut sein und ihr Durchmesser darf sich nicht stark weiten. Weitere wichtige Eigenschaften einer Bremstrommel sind die optimale Oberflächenrauigkeit der Reibfläche, gute Wärmeleitfähigkeit sowie enge Form- und Lagetoleranzen, damit der zuverlässige und sichere Bremsvorgang garantiert werden kann.


Weitere Erläuterungen findest du in den unten stehenden Kategorien:


Zurück zu „Bremse“