Zyklus

Ein Zyklus bei einer Batterie entspricht einer Entladung und der darauf folgenden Ladung. Das bedeutet lässt sich eine Batterie zum Beispiel 100 mal entladen entspricht das bei einer 100 % Entladung einen Zyklus von 100.
Somit kann man von einer Zyklenfestigkeit von 100 Zyklen sprechen.
Würde man die Batterie aber nicht immer zu 100 % entladen, sondern nur um 50%, könnte man diese 200 mal entladen.
Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die Zyklenfestigkeit einer Batterie von der tiefe der Entladung abhängt.

Die Hersteller geben meist den Wert der Entladetiefe an.
Oft „Depth of Discharge“ oder „DoD“ genannt.

Zurück zu „Batterie